Über uns

Standards sind die Alternative zu individuellen Schnittstellensprachen.

IHE (Integrating the Healthcare Enterprise) ist eine Initiative von Fachleuten des Gesundheitswesens mit dem Ziel die Kommunikation zwischen verschiedenen IT-Systemen und Medizingeräten zu verbessern. IHE fördert den Einsatz von etablierten internationalen Standards wie DICOM und HL7 zur Optimierung der Prozesse innerhalb eines Krankenhauses, einer Praxis oder auch zwischen den Gesundheitseinrichtungen. Dabei setzt IHE auf die Zusammenarbeit von Anwendern, Implementierern und Entwicklern. Das Ergebnis sind ein umfangreiches technisches Rahmenwerk als Implementierungsleitfaden sowie eine Reihe von Testtools für die Anwender und Hersteller.

Mit dem jährlichen Connectathon, an dem bis zu 300 Entwickler mit über 120 Systemen teilnehmen, werden Systeme auf Kompatibilität getestet und somit sichergestellt, dass sie fehlerfrei miteinander kommunizieren können und für den Praxiseinsatz vorbereitet sind.

Systeme, die auf Grundlage des IHE entwickelt wurden, kommunizieren besser miteinander, sind einfacher umzusetzen und ermöglichen Leistungserbringern, Informationen effektiver zu nutzen.

Vision

  • Nahtlosen und sicheren Zugang zu Gesundheitsinformationen aktivieren, wann immer und wo immer nötig.

Mission

  • Das Gesundheitswesen zu verbessern und Spezifikationen, Tools und Dienstleistungen für die Interoperabilität anzubieten.
  • Kliniken, Gesundheitsbehörden, Industrie und Nutzer anzuhalten, standard-basierte Lösungen für bestimmte Bedürfnisse des Gesundheitswesens zu entwickeln, zu testen und umzusetzen.
IHE International
IHE DeutschlandIHE International

2002 gründeten engagierte Anwender und Hersteller eine deutsche Plattform für IHE als IHE Deutschland e.V. mit Sekretariat beim ZVEI (Frankfurt).

Die Geschäftsstelle liegt seit 2014 in der Charlottenstraße 42 in Berlin-Mitte.

Der Fokus des Vereins liegt auf

  • der Verbreitung der IHE-Gedanken etwa durch den IHE-Infotag, Referate auf Konferenzen sowie Projekte
  • der Erstellung nationaler Addenda, vorzugsweise mit anderen Verbänden
  • dem Aufbau eines Interoperabilitätsforums zur Vertretung internationaler Standards gegenüber öffentlichen Stellen und der Selbstverwaltung im deutschen Gesundheitswesen.

IHE hat sich innerhalb nationaler Ausschüsse/Gremien in 17 Ländern etabliert. Sie werden vom IHE International unterstützt, um Tests durchzuführen sowie Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, eine Zusammenarbeit mit lokalen Gesundheitsbehörden und anderen Entwicklungs-Aktivitäten voranzutreiben.

Über folgenden Link erhalten Sie Zugang zu Informationen zu den Organisationen der einzelnen Länder sowie deren Aktivitäten.