XDS Value Sets für Deutschland

Allgemeines

Die IHE Profile zum einrichtungsübergreifenden Austausch medizinischer Dokumente (XDS – Cross-Enterprise Document Exchange) werden in Projekten in ganz Deutschland verwendet. Sie stellen eine moderne, internationale Grundlage für den elektronischen Austausch medizinischer Daten im Gesundheitswesen dar. Die Profile schreiben einen umfangreichen Satz an Metadaten (wie z.B. Fachrichtung, Einrichtungsart und Dokumententyp) zur Beschreibung medizinischer Dokumente vor, was eine bessere Anzeige, Auswertung und Archivierung ermöglicht. Die internationale Spezifikation gibt hier jedoch keine konkreten Terminologien vor, um die häufig sehr landestypischen Konzepte (z.B. ein MVZ als Einrichtungsart) abzubilden.

Damit die unterschiedlichen IHE XDS Projekte in Deutschland in Zukunft auch überregional einfacher Dokumente austauschen können und um neuen Projekten einen schnelleren Einstieg zu ermöglichen, haben sich Anwender und Hersteller im Rahmen von IHE Deutschland zur Erarbeitung gemeinsamer Metadaten zusammengeschlossen. Diese Arbeitsgruppe „ValueSets“ ist Teil der „Cookbook“ Initiative von IHE Deutschland, deren Ziel es ist, die Nutzung moderner IHE Profile durch „Lösungs-Rezepte“ zu vereinfachen, die die internationalen Spezifikationen im deutschen Kontext erläutern.

Im Jahr 2016 wurde von der Arbeitsgruppe daher schon eine erste Version des Implementierungsleitfadens „Value Sets für Aktenprojekte im deutschen Gesundheitswesen“ abgestimmt und veröffentlicht (Version 2016 http://www.ihe-d.de/download/value-sets-fuer-xds-metadaten/).

Seit diesem Zeitpunkt wurden die Vorgaben in einigen Projekten praktisch erprobt und Änderungen vorgeschlagen. Zusätzlich wurden neue Value Sets erarbeitet.
 

Kommentierungsverfahren Implementierungsleitfaden v2

Im laufenden Kommentierungsverfahren lud die Arbeitsgruppe dazu ein, sich an der Kommentierung der neuen Version des Leitfadens zu beteiligen. Insgesamt haben sich 10 Organisationenn an der Abstimmung beteiligt. 7 haben zugestimmt, 1 abgelehnt und 2 kein Votum abgegeben. Von diesen Organisationen wurden ca. 80 Kommentare eingereicht. Die Arbeitsgruppe wird alle Kommentare bewerten und anschließend den Leitfaden mit den resultierenden Änderungen erneut veröffentlichen.

Vorgeschlagene Änderungen am Leitfaden:

Angepasst:

  • Fachrichtung (DocumentEntry.practiceSettingCode)
  • Dokumentenklasse (DocumentEntry.classCode)
  • Dokumententyp (DocumentEntry.typeCode)
  • Dokumentenformat (DocumentEntry.formatCode)

Neue Value Sets zu:

  • Vertraulichkeit des Dokuments (DocumentEntry.ConfidentialityCode)
  • Rolle des Autors (DocumentEntry.AuthorRole)
  • Spezialgebiet des Autors (DocumentEntry .AuthorSpeciality)
  • Liste der Ereignisse, die zu der Erzeugung des Dokuments geführt haben (DocumentEntry.EventCodeList)
  • Anlass zur Übertragung der Dokumente (SubmissionSet.ContentTypeCode)

Termine:

  • Ankündigung des Kommentierungsverfahrens: 17. April 2018
  • Eröffnung des Kommentierungsverfahrens: 22. Mai 2018
  • Schließen des Kommentierungsverfahrens: 26. Juni 2018
  • Auflösung der Kommentare: seit 27. Juni 2018

Abstimmungsdokumente:

Die Besprechung und Auflösung der Kommentare erfolgt in Form von Telefonkonferenzen.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter info@ihe-d.de info@hl7.de info@interoperabilitaetsforum.de